Projekt HOPE

Hope

KA2 - Austausch bewährter Praktiken in Bezug auf qualitativ hochwertige Lernmöglichkeiten für Migranten/innen und Verbesserung der sozialen Eingliederung

Projektziel

  • Unterstützung von Lehrkräften beim Erwerb neuer Fähigkeiten und Verfahren im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung für Migranten/innen
  • Vernetzung der Unternehmen mit den relevanten Ausbildungsanbietern und den Lernenden durch gemeinsame Studienbesuche
  • Verständnis der unterschiedlichen Ansätze in den verschiedenen Ländern und Austausch von guten Beispielen

 

Projektlaufzeit

  • 01/09/2019 – 31/08/2021

 

Projektpartner

  • Antragstellende Organisation: CENTRUM FUR INNOVATION UND TECHNOLOGIE GMBH (Deutschland)
  • Partner 1: IMH C.S.C. LIMITED (Zypern)
  • Partner 2: MITROPOLIKO COLLEGE ANOYMI EKPAIDEYTIKI ETAIRIA (Griechenland)
  • Partner 3: EURO-NET (Italien)
  • Partner 4: FOUNDATION FOR SHELTER AND SUPPORT TO MIGRANTS (Malta)
  • Partner 5: BSC POSLOVNO PODPORNI CENTER DOO (Slowenien)

 

Zielgruppen

  • Ausbilder/innen im Bereich der beruflichen Bildung und Studenten/innen mit Migrationshintergrund
  • Fachpersonal aus den Bereichen Bildung und Soziales
  • Interessenvertreter und politische Entscheidungsträger im Bereich Bildung und Sozialpolitik

 

Projektaktivitäten

  • Im Rahmen des Projektes finden vier Transnationale Treffen in Deutschland, Malta, Slowenien, und Zypern statt
  • Des Weiteren organisieren die Projektpartner sechs gemeinsame Mitarbeiterschulungen an jeweils drei Tagen
  • Während des Projektes wird ein starkes Implementierungs- und Ressourcenmanagementteam aufgebaut, welches die Ziele des Projektes effizient umsetzt

 

Publikationen


Gefördert durch die Europäische Union im Rahmen des Programms Erasmus Plus – Kooperation für Innovation und Austausch von Best Practices - KA2 Strategische Partnerschaften.

Die alleinige Verantwortung für den Inhalt der Webseite liegt bei den Autoren. Die Europäische Union ist nicht verantwortlich für die Verwendung der darin enthaltenen Informationen.

Lesen Sie hier mehr...