Entdecken Sie unseren Landkreis.

Begeistern. Genießen. Leben.

 
115.456

Einwohner

 
4.828 ha

Wasserfläche

 
30

Museen

 
211

Seen

 
1.000 km

Radwegenetz

Wo wir zu finden sind

Wo wir zu finden sind

Im Südosten des Bundeslandes Brandenburg, zwischen den deutschen Metropolen Berlin und Dresden sowie dem prosperierenden polnischen Breslau, erstreckt sich der Landkreis Spree-Neiße mit einer Fläche von 1.657 km² vom Oberspreewald im Nordwesten bis zur Neiße im Osten. Der Verwaltungssitz befindet sich in der Kreisstadt Forst (Lausitz).

Wie wir organisiert sind

Wie wir organisiert sind

Der Landkreis Spree-Neiße wurde im Dezember 1993 mit der Gebietsreform des Landes Brandenburg aus den ehemaligen Kreisen Forst (Lausitz), Guben, Spremberg und Cottbus-Land gebildet. Er umschließt die kreisfreie Großstadt Cottbus. Der Landkreis besteht aus 5 amtsfreien Städten, 3 Gemeinden und 3 Ämtern mit 21 amtsangehörigen Städten und Gemeinden.

Wie wir organisiert sind - Titel ausgeblendet -

Für die Betreuung der kleinsten Lausitzer stehen 92 Kindertageseinrichtungen und 34 Tagespflegestellen zur Verfügung. Bei der schulischen Ausbildung punktet der Landkreis mit 24 Grundschulen, 6 Oberschulen, 4 Gymnasien und 2 Oberstufenzentren.

Wie wir wirtschaftlich aufgestellt sind

Wie wir wirtschaftlich aufgestellt sind

Ein industriefreundliches Klima, moderne Infrastruktur und kurze Wege in Richtung Osteuropa zeichnen die Wirtschaftslandschaft im Landkreis Spree-Neiße aus. In zwei großen Industrieparks und 21 Gewerbegebieten profitieren angesiedelte Unternehmen und Investoren von Synergieeffekten mit innovativen Firmen, der Nähe zu wissenschaftlichen Einrichtungen sowie hervorragend ausgebauten Verkehrsanbindungen.

Wie wir wirtschaftlich aufgestellt sind - Titel ausgeblendet -

Rund ein Drittel der Gesamtfläche des Landkreises wird landwirtschaftlich genutzt. 367 landwirtschaftliche Betriebe sind gegenwärtig im Landkreis gemeldet. Geerntet werden unter anderem die Klassiker aus dem Spreewald wie die international berühmte Spreewaldgurke, Erdbeeren, Spargel und Energiepflanzen (Raps, Sonnenblume, Luzerne, Mais). Zahlreiche Betriebe öffnen ihre Produktion und schaffen damit eine hohe Transparenz gegenüber dem Verbraucher. Im Ergebnis präsentiert sich eine Vielzahl an Höfen sowohl zur landesweiten Landpartie als auch zu individuellen Tagen des offenen Hofes.

Wie man sich bei uns erholt

Wie man sich bei uns erholt

Der Landkreis zeichnet sich durch ein abwechslungsreiches Landschaftsbild mit typisch märkischen Seen und Wäldern, die Flussauen von Spree und Neiße oder dem UNESCO-Geopark Muskauer Faltenbogen aus. Zu unserer Region gehört auch das beliebteste Reiseziel Brandenburgs, der Spreewald. Im Kurort Burg kann man neben den berühmten Kahnfahrten und Paddeltouren auch einen erholsamen Aufenthalt im warmen Sole-Thermalwasser der Spreewald Therme genießen.

Wie wir radeln

Wie wir radeln

Das Radwegenetz zwischen Spree und Neiße ist eines der komfortabelsten in ganz Brandenburg. Über 400 km Radwege und viele Brücken wurden hier ausgebaut. Insgesamt ist ein Netz von fast 1.000 km Radwegen entstanden. Der Oder-Neiße-Radweg - insgesamt 590 km vom tschechischen Isergebirge bis zur Insel Usedom - und der Spreeradweg - insgesamt 410 km von den Spreequellen im Sächsischen Bergland nach Berlin - durchqueren die Spree-Neiße-Region. Beide Wege führen zum größten Teil auf den Flussdeichen entlang und sind asphaltiert.

Wie wir Kultur erlebbar machen

Wie wir Kultur erlebbar machen

Unterschiedliche Erlebnisbereiche an den Wegen lassen jede Tour zu einem besonderen Ereignis werden. So erzählen das Brandenburgische Textilmuseum in Forst, das Stadt- und Industriemuseum in Guben und das Eisenhütten- und Fischereimuseum in Peitz von der Geschichte der Region. Tausende blühende Rosen, außergewöhnliche Gartenarchitektur und romantische Wasserspiele laden auf 17 Hektar Fläche im Ostdeutschen Rosengarten in Forst (Lausitz) zum Träumen ein.

Wie wir Kultur erlebbar machen - Titel ausgeblendet -

Seit 19 Jahren veranstaltet der Landkreis Spree-Neiße die „Internationale Folklorelawine“. Seit dem Auftakt im Jahr 2001 waren insgesamt 203 Folkloreensembles aus 55 Ländern und 6 Kontinenten in den Landkreisen Spree-Neiße und Oberspreewald-Lausitz zu Gast. Die bunten Ensembles aus aller Welt präsentieren jeweils drei Tage lang an unterschiedlichen Veranstaltungsorten temperamentvoll ihre Kultur und Traditionen mit einer Mischung aus Musik, Tanz und Gesang.

Wie wir Kultur erlebbar machen - Folgetitel ausgeblendet -

Im Landkreis Spree-Neiße sind die sorbische/wendische Sprache und Kultur wichtige Lebensbestandteile. Sie prägen die kulturelle Kulisse in besonderer Weise, sind ein kulturelles Alleinstellungs-merkmal und wichtiger Anker der regionalen Identität. Vielfältige Veranstaltungen drücken das Bewusstsein für lokale Geschichte und Traditionen aus und gewähren Einblicke in das kulturelle Landleben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Landkreises Spree-Neiße.