SWIFT SME

SWIFT-SME_logo_HD.PNG

Projektziel

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) stellen das Rückgrat der EU-Wirtschaft dar. Sie sind jedoch auch am wenigsten darauf vorbereitet, mit der COVID-19-Pandemie und den damit verbundenen Lock-Down- und Sperrmaßnahmen umzugehen. Im Gegensatz zu Großunternehmen sind KMUs schlecht gerüstet für den Wechsel zur Telearbeit, da es ihnen sowohl an IKT-Systemen als auch an Maßnahmen zur Gewährleistung der Geschäftskontinuität mangelt. Den neuesten Zahlen zufolge sind weniger als 15 % der KMU in der EU bereit, Vorkehrungen für smartes Arbeiten zu treffen.

Das SWIFT SME Projektkonsortium erkannte die Bedeutung, KMUs wettbewerbsfähig und widerstandsfähig zu machen, indem wir ihnen IKT-Lösungen und innovativen, "agile" Praktiken und Modelle zur Umsetzung von Smart Working aufzeigen. Dieser Übergang ist nicht nur eine absolute Notwendigkeit, sondern stellt auch eine Chance dar, da er es den Unternehmen ermöglicht, ihre Effizienz zu steigern und die Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter zu verbessern.

SWIFT zielt speziell auf dieses anfälligste, aber dennoch wesentliche Segment der europäischen Volkswirtschaften ab, um die Qualifikationslücke zu schließen und die KMUs flexibler, widerstandsfähiger, reaktionsfähiger und effizienter während der COVID-19-Krise und in der Welt nach einer Pandemie zu machen.

 

Dauer des Projekts

01/11/2020 – 31/10/2022

 

Projektpartner

  • Antragstellende Organisation: Centrum für Innovation und Technologie GmbH (Deutschland)
  • Partner 1: MRK Management Consultants GmbH (Deutschland)
  • Partner 2: IDP SAS di Giancarlo Costantino (Italian Development Partners) (Italien)
  • Partner 3: Institut de Haute Formation aux Politiques Communautaires asbl (Belgien)
  • Partner 4: Kleinon SRL (Romänien)
  • Partner 5: Asociacion IT Solutions For All (Spanien)

 

Projekt-Aktivitäten

  • Entwicklung der SWIFT OER-Plattform, eines Wissensspeichers, der für alle kostenlos, im vollständigen Open-Access-Modus und in mehrsprachigen Versionen (DE, EN, IT, RO, ES) zugänglich ist
  • Entwicklung einer Methodik für die Bestandsaufnahme aktueller Dynamiken, Trends und Bedürfnissen für die Einführung von Smart Working und Konsolidierung der Ergebnisse in einem Abschlussbericht, auf dessen Grundlage die Trainingsmaterialien konzipiert werden
  • Entwicklung von SWIFT-Schulungsmaterialien, Handreichungen, operativen Instrumenten und Richtlinien für europäische KMUs zur Umsetzung von Smart Working, um dadurch widerstandsfähiger, reaktionsfähiger, effizienter und wettbewerbsfähiger zu sein und gleichzeitig die Work-Life-Balance ihrer Mitarbeiter zu verbessern
  • Durchführung der Schulung mit 120 Interessenvertreter und Feinabstimmung des Schulungsmaterials entsprechend dem Feedback
  • Entwicklung von Leitlinien für die Einführung von SWIFT und seine Verankerung in der Berufsbildung und in KMU-Ökosystemen in der EU
  • Vorschläge für politische Maßnahmen zur Förderung von Smart Working und der Wettbewerbsfähigkeit von KMU

 

Projekt-Roadshow

  • November 2020: Kick-off Meeting via Skype