Deutsch-polnische DrohnenMasters Academy

Gemeinsam mit dem polnischen Partner – Berufsschule „Elektrik“ aus Nowa Sol organisierte Centrum für Innovation und Technologie GmbH (CIT) einen Workshop zum Thema „Deutsch-polnische DrohnenMasters Academy“. Der Workshop fand am 02.11-05.11.2021 im Sitzungssaal der Gemeinde Neuhausen/Spree statt. An dem Drohnentraining nahmen 10 Schüler der polnischen Berufsschule „Elektrik“ aus Nowa Sol und 10 deutsche Schüler des OSZ I Forst (Lausitz) teil.

Das Projekt hatte das Ziel, deutsche und polnische Jugendliche für die Drohnen-Technologie zu begeistern. Sie wurden mit den physikalischen Grundlagen des Fliegens vertraut gemacht, lernten den Aufbau und die Technik von Drohnen kennen und flogen ein eigenes Abschlussrennen.

Die Jugendlichen wurden angeregt, eigene Ideen und Lösungen einzubringen. Eine gesonderte Aufmerksamkeit wurde auf die Entwicklung von technischen Fertigkeiten und das Verständnis für den Aufbau von einfachen elektronischen Schaltungen gelegt. Die Projektinhalte haben verschiedene wichtige Lernbereiche der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) behandelt. Diese Kenntnisse wurden spielerisch und altersangemessen in deutsch-polnischen Gruppen vermittelt. Den Workshop führten Trainer aus der Berliner DroneMasters Academy, Herr Branco May Trinkwald und Herr Philipp Horstmann, durch.

Highlight der Woche war die Flugvorführung einer Racingdrohne und einer professionellen Kameradrohne auf dem Flugplatz Neuhausen.

Den Kurs begleitete ein Dolmetscher, welcher die Kursinhalte konsekutiv übersetzte. Am Ende des Kurses erhielten die Jugendlichen entsprechende Teilnahme-Zertifikate.

Das Projekt wird aus den EU-Mitteln im Rahmen des Kooperationsprogramms INTERREG VA Brandenburg-Polen 2014-2020 (Klein Projekte Fonds in der Euroregion Spree-Neiße-Bober) kofinanziert.

Logo Euroregion