einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Centrum für Innovation
und Technologie GmbH

facebook
Schriftgröße:
form bg

Ansprechpartner 

Bernd Kruczek
Herr Bernd Kruczek

Projektleiter

Tel.: +49 (0) 3562 69 241 17
Fax: +49 (0) 3562 69 241 26
E-Mail: kruczek@cit-wfg.de

 
Elisabeth Breitenfeld
Frau Elisabeth Breitenfeld

Projektassistentin

Tel.: +49 (0) 3562 69 241 18
Fax: +49 (0) 3562 69 241 27
E-Mail: webmaster@cit-wfg.de

Förderung unternehmerischen know hows

Die BAFA ‚Förderung unternehmerischen Know-hows‘ ersetzt seit dem 01.01. 2016 die bisherige KfW-Förderung „Gründercoaching Deutschland“.

Die Centrum für Innovation und Technologie GmbH ist regionaler Ansprechpartner (Regionalpartner) für dieses Programm.

  • Fragen der Unternehmensführung
  • Spezielle Beratungen für Migranten, Unternehmerinnen, Jungunternehmer, Behinderte, etc.
  • Unternehmenssicherungsberatungen

Nicht gefördert werden u. a. Beratungen zu Rechts-, Steuer- und Versicherungsfragen, Vermittlertätigkeiten bzw. die Anbahnung des Erwerbs von Waren/Dienstleistungen Erarbeitung von Software, gutachterliche Stellungnahmen, Verkauf/Vertrieb/Marketing spezifischer Leistungen im Gesundheitswesen

Wer kann gefördert werden

Kleine und mittlere Unternehmen nach erfolgter Gründung

Voraussetzungen der Förderung

  • Vor Antragstellung muss ein Informationsgespräch mit einem regionalen Ansprechpartner geführt werden.
  • Antragstellung online bei einer Leitstelle; diese erteilt Freigabe des Beginns der Beratung
  • Die Beratung ist im Unternehmen durchzuführen
  • Keine gleichzeitige Förderung dieser Beratung aus anderen öffentlichen Programmen

Art Höhe und Umfang der Förderung

  • Art der Förderung: Zuschuss
  • Max. Zuschuss:

80 % (neue Bundesländer ohne Berlin und Leipzig) der Bemessungsgrundlage in Höhe von 4.000,00 € (netto) bei Jungunternehmen (bis 2 Jahre Markttätigkeit) bzw.  3.000,00 € (netto) bei Bestandsunternehmen (ab 2 Jahre Markttätigkeit)

90% der Bemessungsgrundlage in Höhe von 3.000,00 € (netto) für Unternehmen in Schwierigkeiten

  • Förderumfang: maximal 5 Tage für Bestandsunternehmen
  • Keine Förderung der Umsatzsteuer

Beantragung/fördertechnische Abwicklung

  • Informationsgespräch zwischen Unternehmen und Regionalpartner
  • Antragstellung spätesten 3 Monate nach Informationsgespräch beim Regionalpartner durch das Unternehmen bei einer Leitstelle, Benennung durch den Regionalpartner
  • Abschluß des Beratungsvertrages erst nach Eingang des Informationsschreibens des Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) zur Inaussichtstellung der Förderung
  • Spätestens sechs Monate nach Antragstellung: Einreichung bewilligungsrelevanter Unterlagen bei der Leitstelle (Verwendungsnachweis, de-minimis-Erklärung, Beratungsbericht, Rechnung des Beraters, Kontoauszug zum Nachweis der Rechnungsbegleichung)
  • Bewilligung/Auszahlung des Zuschusses an das Unternehmen durch das BAFA

Weitere Informationen im PDF-Flyer des BMWi im Donwload hier unten.

 

 

Downloads

BMWi BAFA Flyer
(1,18 MB)