einverstanden Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite zu. Weiterführende Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung.

Centrum für Innovation
und Technologie GmbH

facebook
Schriftgröße:
form bg

Ansprechpartner 

Estera Lindner-Kuhlmann
Frau Estera Lindner-Kuhlmann

Projektleiterin

Tel.: +49 (0) 3562 69 241 42
Mobil: +49 (0) 175 16 016 17
Fax: +49 (0) 3562 69 241 49
E-Mail: kuhlmann@dpe-wfg.de

Projekt Suchtprävention

 


Projekt "Grenzüberschreitende Zusammenarbeit in der Suchthilfe und Prävention in der Euroregion Spree-Neiße-Bober"

Projektziel:

Das Projekt soll der Verbesserung der Vernetzung von Akteuren der Suchthilfe zur effektiveren grenzübergreifenden Zusammenarbeit dienen.

Vorrangiges Ziel des Projektes soll der Auftakt für die Umsetzung effektiver Modelle der grenzübergreifenden Zusammenarbeit, Aufrechterhaltung und Ausbau des grenzübergreifenden Informationsflusses und Aufbau, Förderung und dauerhafter Erhalt des grenzübergreifenden Erfahrungsaustausches sein.

Somit leistet das Projekt einen Beitrag zur Erreichung der Entwicklungsziele im Entwicklungs- und Handlungskonzept der Euroregion SNB (2014-2020) und dient der beispielhaften Integration der Bevölkerung, Sicherung der öffentlichen Daseins-Vorsorge und der Zusammenarbeit der Verwaltungen im Fördergebiet

Projektlaufzeit:

  • 01.01.2018 – 31.12.2018, 12 Monate

Projektpartner:

  • Landkreis Zary

Von den Partnern identifizierte Probleme:

  • Vorstellung und Auswertung der Befragungen zum Thema Sucht und Prävention in der Euroregion SNB
  • durch den Fachlichen Berater die Vorstellung des Handlungsbedarfskataloges, welcher als Grundlage für die Formulierung Themenumfangs des DE-PL Folgeprojektes dienen soll
  • Vorstellung der potenziellen deutschen und polnischen Projektpartner, welche ein grenzüberschreitendes Folgeprojekt formulieren wollen
  • Unterzeichnung einer DE-PL Partnervereinbarung, über die Zusammenarbeit im Rahmen der DE-PL Folgeprojekte zur Grenzüberschreitenden Suchtbekämpfung

Projektaktivitäten:

  • DE/PL Konferenzen zum Thema in Forst (L.) und Zary
  • Befragung von Beteiligten in den Landkreises Zary und Spree-Neiße zum Thema
  • regelmäßige Projektpartnertreffen

Projekt-Roadshow:

  • 11. April 2018: deutsch-polnische Konferenz in Forst (L.)